antiquariat

michael

pomplun

Buch / Katalog „Autographen Manuskripte.“ 1 Titel

Album amicorum. - Judaica. - Jacobi, J. M. - Königsberg. - Oppenheimer.  "Amicitia Sacrum pie honestum J. M. Jacobi". Freundschaftsalbum des J. M. Jacobi.  Riga (überwiegend) sowie Lübeck, Hamburg und Königsberg, u.a., 1790-1808.  Mit 100 unnumerierten Blättern, mit ca. 40 Einträgen. Mit 8 Aquarellen, 3 Bleistiftzeichnungen und 2 Federzeichnungen. Lederband der Zeit mit goldgeprägten Deckenfileten, floraler Rückengoldprägung und goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Schild: "Denkmal der Freundschaft". Mit marmorierten Vorsatzblättern. In einem passgenauen Pappschuber der Zeit, dieser mit Buntpapier bezogen (mit ungewöhnlicher Musterung in Rot: Wellenformen über rotweißen Kästchenmustern). Kl. 8vo (ca. 14x21 cm).

EUR 2800,00

Incl. MwSt.

 

bestellen

Außergewöhnlich gestaltetes Freundschaftsalbum der Königsberger Bankiersfamilie Jacobi! Die Einträge reichen von 1790 bis 1808. Beginnend mit einer hübschen allegorischen Titelblattzeichnung und dem Titel: Amicitia Sacrum pie honestum J. M. Jacobi, datiert 1791. Gefolgt von 11 (davon 2 montierten) gekonnten Zeichnungen. 39 handschriftlichen Eintragungen oft namhafter Persönlichkeiten aus dem Umfeld der Familie. Jeweils mit zwischengebundenen 54 weißen Blättern. Die Zeichnungen teils von Hand signiert und datiert. Besonders bemerkenswert ist eine signierte Rotzeichnung des niederländischen Malers Gerke Jans de Jager (1748-1822), die eine Wassermühle in einen See reichend zeigt, auf dem eine kleine Bootsfahrt in einem Ruderboot stattfindet. Im Hintergrund deutet sich eine Kleinstadt ab, in deren Mittelpunkt ein Kirchturm in den Himmel ragt. Auf der gegenüberliegenden Seite de Jager’s Freundschaftsspruch (einem Zitat aus Pope’s Essay on Man): "My dear Jacobi, Know this truth, enough for Man to know, Virtue alone is Happiness below!" Lübeck, the 1st of Febr. 1793. Weitere Einträge von Joh. G. Zahn ("Musician de Copenhagen"), Leonhard Wächter (wahrscheinlich der unter seinem Pseudonym Veit Weber bekannte Trivialautor), einigen Mitgliedern von Lübecker und Hamburger Kaufmannsfamilien (beispielsweise Boetefeur und Brömbsen) sowie als besonderes Highlight, ein Eintrag des Bankiers Mendel Wolff Oppenheim (1781-1863) von Oktober 1800, also deutlich vor seinem 1826 erfolgten Übertritt zum christlichen Glauben und seiner Umbenennung in Martin Wilhelm Oppenheim, außerdem ein weiterer Eintrag aus der Familie Oppenheim: Lena Friedmann, geb. Oppenheim. - Kanten berieben, der Rücken oben und unten und an den Ecken und Kanten etwas bestoßen, innern mit sehr vereinzelten schwachen Randläsuren, die Seiten gelegentlich leichter gebräunt. Marginale Verwischung der Jager-Zeichnung am unteren linken Eck.  < Bestellnr. / order no. 18681 >

Zzgl. Versand: Deutschland: 0 € – EU: 12 € – Resteuropa: 30 € – Amerika: 36 € – Asien, Japan, Australien: 42 €